palais f.
AKTUELLES
AKTUELLES


Montag, 31. August 2020

Markenauftritt - die Basis jeder guten Marke



Wieso kommen wir an Marken wie Audi, Volkswagen, Apple oder Coca-Cola nur schwer vorbei? Der Grund ist ganz einfach: Ihr einheitlicher Markenauftritt. Aber was macht einen guten Markenauftritt aus? All das erfährst du hier.

Unsere Gesellschaft ist durch und durch von Marken geprägt. Sie begegnen uns jederzeit und überall - sei es der neue Audi als Firmenwagen, das Apple iPhone oder auch einfach nur die Coca-Cola zwischendurch. Aber wieso entscheiden wir uns beinahe automatisch für jene Marken und ziehen andere, weniger bekannte, gar nicht erst in Betracht? Das liegt unweigerlich an ihrem Markenauftritt und an ihrem hohen Bekanntheitsgrad. Doch was macht ihn im Vergleich zu anderen so besonders? Dem werden wir genauer auf den Grund gehen und widmen uns der Frage, welche Aspekte für einen guten Markenauftritt notwendig sind.

Das Geheimnis jener Marken liegt in einem einheitlichen Markenauftritt. Ist dieser vorhanden, ist der Grundstein für eine erfolgreiche Marke gelegt. Überlege dir, was deine Marke besonders macht und wodurch sie sich von der Masse abhebt - seien es Leistungen, Eigenschaften, Werte oder Spirit. Hierbei kommt es nicht darauf an jedem einzelnen zu gefallen, ganz davon abgesehen, dass das schlichtweg unmöglich ist. Wichtiger ist es, sich durch Individualität hervorzuheben und eine bestimmte Zielgruppe anzusprechen. Sind die Unternehmenswerte definiert, ist es mehr als notwendig dem Markenimage treu zu bleiben. Dieses sollte fortwährend in allen Bereichen des Unternehmens sichtbar sein - eben wie ein roter Faden der sich durch eine Geschichte zieht. All das ist allerdings für die Katz, wenn sich Mitarbeitende des Unternehmens nicht mit der Marke identifizieren und sie bei potenziellen Kunden nicht auf dem Radar auftaucht - sie schlichtweg unsichtbar ist. Was das beutetet? Das Markenimage muss sowohl nach innen als auch nach außen gelebt und kommuniziert werden. An dieser Stelle ist die Unternehmenskultur von besonderer Bedeutung. Erst wenn Mitarbeitende und Unternehmenskultur auf einem Nenner sind, kann die Marke auch nach außen authentisch präsentiert werden. Um außerhalb auf sich aufmerksam zu machen, gibt es mehr als genug Möglichkeiten - Plakate, Banner,… und vor allem Social Media. Nichts funktioniert zum jetzigen Zeitpunkt besser als guter Content in sozialen Netzwerken wie Facebook, Instagram und Co. Da das Wichtigste aber bekanntlich zum Schluss kommt, noch einmal gut aufgepasst. Um sich langfristig in den Köpfen der Kunden einzubrennen, ist ein Wiedererkennungswert deiner Marke unabdingbar! Hierbei kann dir zum Beispiel ein individuelles und authentisches Storytelling helfen. Denn Geschichten sind die besten Vermittler von Emotionen und bleiben auch über lange Sicht in den Köpfen der Menschen vorhanden. Doch diesen sowie zuvor genannte Punkte - Unternehmenskultur, Zielgruppe sowie auch Corporate Design - die essentiell für einen Markenauftritt sind, werden wir in den kommenden Beiträgen genauer unter die Lupe nehmen.